Christliche Gehörlosen-Gemeinschaft

CGG Schweiz

Quick-Links

Zeugnis von Dieter Dettling

Hat Gott mich wirklich lieb? - Diese Frage habe ich mir oft, oft gestellt.

Diese Frage habe ich mir oft, oft gestellt. Ich kam als gesundes Kind gesunder Eltern zur Welt. Wir waren eine glückliche Familie. Aber schon im 2. Lebensjahr wurde meine Gesundheit durch eine spinale Kinderlähmung zerstört: ich verlor mein Gehör, meine Glieder blieben steif. Meine Mutter starb bald darauf. Mein Vater wurde ermordet. Das war meine Kindheit.

Mühsam lernte ich zu laufen. Mühsam und ungeschickt sind alle meine Bewegungen geblieben. Ich kann nur undeutlich sprechen. Dabei läuft mir der Speichel aus dem Mund. Immer muss ich in einem Heim bleiben. Niemals werde ich eine eigene Familie haben. Andere junge Männer sind gesund und lebensfroh. Die haben Glück! Und ich?

Ist Gott wirklich gut? Warum ist er dann nicht auch gut zu mir? Ich bin mit meinem Elend wenigstens nicht allein. Eines Tages erfuhr ich von einem Taubstummen. Dem ging es noch schlechter als mir. Der konnte nicht sprechen, nicht lesen, nicht schreiben, nicht rechnen. Denn es gab noch keine Schulen und Heime für Gehörlose. So blieb er dumm, war verachtet, verstossen und einsam. Da kam eines Tages ein Mann. Und dieser Mann hatte Mitleid mit dem Taubstummen. Der Mann nahm den Taubstummen ernst. Der Mann betete. Dann berührte er die Ohren und die Zunge des Taubstummen. Da konnte der Taubstumme hören und sprechen. Wer war der Mann, der den Taubstummen heilte? Der Mann hiess Jesus.

Warum erzähle ich dir diese alte Geschichtet Weil Jesus mich auch geheilt hat! Ja, wirklich, ich bin gesund und fröhlich. Gott ist so gut. Er hat den Herrn Jesus zu mir geschickt, damit er mich heilt. Wie? Du denkst vielleicht, ich könnte nun hören, laufen, tanzen und springen. Nein, nein, das alles kann ich nicht und ... ich will das auch gar nicht. Aber Jesus hat mir ein hörendes Herz geschenkt. Er hat alle Last meines Lebens auf sich genommen. So bin ich nun ein fröhliches Kind Gottes. Ich habe ein ganz neues und unbeschreiblich schönes Leben mit Jesus zusammen.

Halt, lieber gehörloser Freund, lege das Blatt jetzt nicht weg! Es kommt noch eine lebenswichtige Mitteilung an dich. Die musst du unbedingt wissen: Gott hat mit uns Gehörlosen einen besonderen Plan, Gott braucht uns. Auch du musst dabei sein. Ich habe es mit meinem hörenden Herzen genau erfahren. Komm, ehe es zu spät ist. Komm noch heute zu Jesus und lass dir auch das hörende Herz schenken. Komm zu denen, die Gott liebhaben. Pass auf! Du gehst in die falsche Richtung. Du gehst ja auf dem Weg, den alle nehmen. Aber der führt doch nur in den Tod. Kehre um, jetzt gleich. Kehre um, Jesus steht doch schon hinter dir! Er ist dir immer nachgegangen.

Komm, wir wollen zusammen niederknien und beten: «Herr, hier bin ich. Bitte, heile mich.»

Und nun schreibe mir. Schreibe mir am besten jetzt gleich, ehe dich die Welt wieder gefangen nimmt. Ich muss dir noch viel erzählen.

Dieter Dettling

Anmerkung der Redaktion: Dieter Dettling (1934 – 2004) hat dieses Zeugnis geschrieben für die Gehörlosen-Evangelisation Winnenden (Württemberg, Deutschland).

Aus der Gemeinschaft Januar 2010