Christliche Gehörlosen-Gemeinschaft

CGG Schweiz

Quick-Links

Zeugnis von Martina

Martina erzählt aus der Kindheit

Sie schreibt: Gott hat für mich ein Wunder getan. Als ich etwa drei Monate alt war musste ich drei Monate im Spital bleiben. Ich hatte einen Herzfehler und musste immer Blut erbrechen. Meine Eltern haben für mich während dem Spitalaufenthalt viel gebetet. Und sie waren traurig und wussten nicht, ob ich leben durfte oder sterben musste. Plötzlich ist ein Wunder geschehen. Ich bin wieder fast gesund geworden, und für den Arzt war es ein Rätsel. Von klein an bis zum Schulalter musste ich alle vier Wochen zum Arzt und eine Spritze machen lassen. Es war schrecklich und sehr schmerzhaft.

Während der Schulzeit, bis ich elf Jahre alt war und am Herzen operiert wurde, war ich sehr viel krank (immer wieder Fieber, Hals- und Ohrenentzündung). Die grosse Herzoperation verlief ziemlich gut, aber ich musste drei Wochen im Kinderspital Zürich bleiben. Später ging es mir viel besser. Ich war nicht mehr so viel krank und fehlte weniger in der Schule.

Heute bin ich fast ganz gesund und kann auch Sport treiben. Dafür und, dass ich leben darf, bin ich Gott sehr dankbar.

Psalm 116,8+9:

Herr, Du hast mich gerettet vom drohenden Tod, Du hast meine Tränen versiegen lassen und meine Füsse zurückgehalten vor dem Abgrund. Ich darf in der Welt der Lebende bleiben und in Deiner Nähe weiterleben.

Psalm 77,12:

Ich denke an Deine Taten, Herr, Deine Wunder von damals mache ich mir bewusst.

Martina

Aus der Gemeinschaft Oktober 2004