Christliche Gehörlosen-Gemeinschaft

CGG Schweiz

Quick-Links

Osterlager 2004 Seminar 2

Bericht zum Seminar 'Als Christ aktiv in einem Gehörlosenverein mitmachen'

Bericht zum Seminar

Wir sassen im Kreis zusammen, so dass wir uns gut verstehen und diskutieren konnten. Dalia war bereit, für Regula diesen Kurs zu leiten.

So begann sie uns verschiedene Fragen zu stellen. Die erste Frage war, ob wir auch noch in anderen Vereinen sind als Mitglied, ob und wie oft wir bei Gehörlosen an die Unterhaltung gehen? Einige von uns sind noch in anderen Vereinen wie z.B. Sportvereinen, und die meisten gehen nicht an die Unterhaltung, nur an spezielle Veranstaltungen, Theater oder KOFO usw.

Marilena
Marilena

Dann war die Frage, ob wir Christen es unter Christen einfacher haben als unter Nicht-Christen. Die meisten sagten, es sei einfacher unter Gläubigen. Unter Nichtgläubigen ist es manchmal schwierig, die biblischen Grenzen einzuhalten (z.B. trinken ‹saufen›, keine schlechten Witze machen usw). Es ist manchmal nicht einfach, es ist auch eine harte Prüfung für uns. Jeder kennt seine Grenzen. Jeder spürt selber, ob die Unterhaltung gut tut oder nicht. Manchmal ist es gut, zu zweit (Gläubige) hinzugehen, um einander zu unterstützen. Vor der Unterhaltung um Schutz und Begleitung beten, ist auch gut. Einige haben ihre Erfahrungen erzählt, wie sie es erlebten und reagierten.

Dann überlegten wir: was haben die Christen für ein Ziel z.B. um an die Unterhaltung zu gehen. Um sich zu vergnügen, mitmachen oder über Jesus zu sprechen? Jemand erzählte, wichtig ist, zuerst viel Liebe zeigen und helfen. Zuhören was die anderen erzählen z.B. Probleme, Unzufriedenheit, Leiden und Unglück usw. Wenn wir unter Nicht-Christen ein Gespräch haben, sollten wir nicht sofort über Jesus erzählen, sonst fühlen sie sich schon unter Druck und haben kein Interesse. Eines Tages fragen sie dann vielleicht, warum du immer so freundlich und fröhlich bist, und so kann man dann über Jesus erzählen.

Dann fragte jemand, wie verhalten wir uns, wenn sie behaupten, dass die CGG eine Sekte sei? Zuerst diskutierten wir, was Sekte wirklich bedeutet. Man könnte ganze Seiten über Sekten schreiben, was das genau bedeutet. Jemand erklärte: eine Sekte ist eine Gruppe, die aus der Bibel einige Sätze weglässt oder in der Bibel noch etwas zusätzlich hinzufügt (mit gleichem oder mehr Wert als in der Bibel selber) oder die nicht nach der Bibel lebt. (Anmerkung Dalia: nach diesem Workshop forschte ich über das Wort Sekte nach und fand mehrere Erklärungen. Ich kann hier also nicht zu 100% sagen, was eine Sekte wirklich ist und was sie beinhaltet, auch vom Wort her nicht.)

Wenn jemand behauptet, die CGG sei eine Sekte, können wir sie zuerst fragen, was sie unter Sekte verstehen. Denn viele Leute wissen nicht genau, was Sekte bedeutet und trotzdem verurteilen sie uns. Dann können wir sagen, wir folgen Jesus und was die Bibel sagt.

Leider war die Zeit schon um, und wir diskutierten weiter über dieses Thema nach dem Kurs.

Dalia hat das prima gemacht und interessante Fragen gestellt, wo wir auch überlegen konnten und verschiedene Erfahrungen austauschen konnten.

Marilena

Aus der Gemeinschaft Juli 2004